Bildschirmfoto 2021-11-06 um 12.15.40.png
image001.png

Aus aller Welt –

Gemeinsam im Widmer

 

Fairness, Respekt, Offenheit – und Freude am Lernen! Vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse schreiben wir bei uns die Gemeinschaft gross.
Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und nicht zuletzt die Eltern unterstützen einander, lernen voneinander und teilen Lernerfolg und Erlebnisse. 
Unsere Schule gibt den Rahmen vor: Es gelten klare Regeln, aber wir sind flexibel und offen für die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Ideen aller Beteiligten – und wir fördern Schülerinnen und Schüler individuell. 

Kulturelle Teilhabe für alle ist für uns als QUIMS-Schule ein wichtiger Faktor auf dem Weg zu Chancengleichheit und Integration. Kulturelle Bildung schafft Selbstbewusstsein, neue Perspektiven, Weltoffenheit und demokratisches Miteinander. Im Rahmen der kulturellen Bildung lassen sich für die Schule und das Leben wichtige kreative Kräfte entwickeln, freisetzen und pflegen. Wir unterstützen die Kinder darin, ihren ganz persönlichen Ausdruck zu finden und dabei eine aufgeschlossene Haltung zu entwickeln, um die Welt auch aus anderen Perspektiven betrachten zu können. Dadurch wird die Wertschätzung von Gedanken, Ideen und auch Ressourcen vermittelt.

Durch Erfahrung des Andersartigen wird soziales Lernen ermöglicht: Andersartigkeit und Unterschiedlichkeit verstehen wir als Bereicherung der Gesellschaft.

Unsere Schule nimmt am Projekt «Kulturagent.innen für kreative Schulen» teil. Das Projekt ist initiiert und gefördert von der Stiftung Mercator Schweiz in Zusammenarbeit mit den Kantonen Appenzell Ausserrhoden, Bern, Freiburg, St. Gallen, Thurgau, Wallis und Zürich. Für die Umsetzung des Projekts wurde der gesamtschweizerische Verband Kulturvermittlung Schweiz mandatiert.

Für weitere Infos: www.kulturagent-innen.ch