top of page

Ich kann nicht so gut Deutsch...

Manchmal zählt der perfekte sprachliche Ausdruck und es muss an jedem Satz, an jedem Wort gar, gefeilt werden. Oft ist es aber nicht so wichtig, perfekt zu sein, denn es steht der persönliche Ausdruck im Vordergrund. Aus sich selbst heraus Sprache zu schöpfen, dabei die eigene innere Welt in einen Dialog mit der Aussenwelt zu setzen - da steht der Anspruch nach geschliffenen Sätzen für Primarschulkinder definitiv eher im Weg. Darum ist es sehr wichtig, dass sie fern von Grammatikunterricht und Noten erfahren dürfen, dass die Sprache ihr ureigenes Ausdrucksmittel sein darf.

Lesen Sie dazu im Interview von der Kulturagentin Amanda Unger mit der Kulturschaffenden Mara Züst welche Rolle sie und insbesondere auch der Kulturagent Habib Abszar für unsere Kinder im Widmer während ihres gemeinsamen mehrjährigen Projektes hatte.



Comments


bottom of page